21. September 2020
20:15 Uhr

Hauptfilm

Bild für den Film The Good, the Bad, The Weird

Joheunnom nabbeunnom isanghannom
(The Good, the Bad, The Weird)

Inhalt

Die Mandschurei in den 30er-Jahren unter japanischer Besatzung: Bei einem Zugüberfall kreuzen sich die Wege der drei titelgebenden Männer, die alle einer Schatzkarte hinterherjagen. Getrieben von dem Ziel, den Schatz zu ergattern, versuchen sie sich gegenseitig über’s Ohr zu hauen. Im Finale kommt es zu einem Dreiecksduell ganz nach dem Vorbild von Sergio Leones berühmten Klassiker.

The Good, the Bad, the Weird ist sehr aufwändig und rasant inszeniert, besticht durch tolle Stunts und absurde Action und hat einen klasse Soundtrack.

Regisseur KIM Jee-Woon ist vorallem für seinen Horrorthriller A Tale of Two Sisters (Südkorea 2003) bekannt.

In der Reihe Original & Remake.

technische Angaben

Land
Südkorea
Jahr
2008
Länge
139 Minuten
Sprachfassung
deutsch
Farbe
Farbe
Format
35mm
FSK
16

Stab

Regie
KIM Jee-Woon
Buch
KIM Jee-Woon, KIM Min-Suk
Kamera
LEE Mo-Gae
Musik
Dalparan, JANG Yeong-Gyu
Darsteller
SONG Kang-Ho, LEE Byung-Hun, JUNG Woo-Sung