11. Dezember 2014
20:15 Uhr

Hauptfilm

Bild für den Film Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Inhalt

„Ich hab keine Zeit!“ Dokumentarfilmer Florian Opitz begibt sich auf die Suche nach eben dieser. Zeit spielt in den verschiedensten Bereichen eine entscheidende Rolle, ob in der Arbeitswelt oder im Privatleben. Und trotz unterschiedlicher technischer Errungenschaften, die das Leben effizienter gestalten sollen, haben wir doch das Gefühl, in ständiger Zeitnot zu sein. In „Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ trifft Florian Opitz auf Menschen, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten ihr Leben bestreiten. Solche, die die Beschleunigung vorantreiben und solche, die die schnelle Welt hinter sich gelassen haben.

In Kooperation mit Reflecta – Rethink Your World Filmfestival

technische Angaben

Land
Deutschland
Jahr
2012
Länge
101 Minuten
Sprachfassung
deutsch
Farbe
Farbe

Stab

Regisseur
Florian Opitz
Besetzung
Florian Opitz, Prof. Dr. Hartumt Rosa, Prof. Dr. Lothar Seiwert