11. Juni 2019
20:15 Uhr

Programm

Hauptfilm

Bild für den Film Orpheus

Orphée
(Orpheus)

Inhalt

In Orphée versetzt Jean Cocteau den mythologischen Stoff ins Frankreich der Nachkriegszeit und lässt seinen Orpheus (Jean Marais), einen von den existentialistischen Avantgardisten ob seiner Beliebtheit belächelten Pariser Poeten, nach einem betrunkenen Handgemenge einer gebieterisch-schönen Frau (Maria Casarès) folgen, die sich als der leibhaftige Tod herausstellt. Angezogen von der eigentümlichen Faszinationskraft des Todes, wandelt Orpheus in traumartigen, alogischen Sequenzen zwischen Leben und Tod in der »Zone« (gedreht in den zerbombten Überresten der Militärakademie von Saint-Cyr) umher und verliert dabei seine Frau Eurydike aus den Augen.

In einer die Wirklichkeit zersetzenden Spiegelwelt schafft Cocteau ein auf Celluloid gebanntes Poem, in dem scheinbar Festes verschwimmt. [lk]

Trailer

technische Angaben

Land
FR
Jahr
1950
Länge
94 Minuten
Sprachfassung
französisch
Untertitel
deutsch
Farbe
schwarz-weiß
Format
35mm

Stab

R
Jean Cocteau
B
Jean Cocteau nach der Orpheus-Sage
K
Nicolas Hayer
S
Jacqueline Sadoul
M
Georges Auric
D
Jean Marais, François Périer, Maria Casarès, Marie Déa, Henri Crémieux, Juliette Gréco u.a.
V
arsenal – Institut für Film und Videokunst / Uferpalast Fürth

Vorfilm

Bild für den Film Yuri Lennon's Landing on Alpha 46

Yuri Lennon's Landing on Alpha 46

Inhalt

Nach der Landung auf einem Jupiter-Mond ist Yuri Lennon, ein Kosmonaut mit der Mission, dort die Quelle der auf der Erde empfangenen Signale ausfindig zu machen, mit einem außergewöhnlichen Paradoxon konfrontiert.

technische Angaben

Land
Deutschland
Jahr
2010
Länge
14 Minuten
Sprachfassung
englisch
Untertitel
deutsch
Farbe
Farbe
Format
DCP
FSK
0

Stab

B&R
Anthony Vouardoux
V
KFA Hamburg