20.12.17
20:15 Uhr

Eine Katze in Gefahr

6 min

Wo treiben sich Katzen eigentlich den ganzen Tag rum? Mit entfesselter Kamera folgt dieser Film Vierbeinern auf Augenhöhe unter parkende Autos, durch Felder und nächtliche Straßen.

Kedi – von Katzen und Menschen

Originaltitel: Kedi

Dokumentarfilm, TR/US, 2016, Farbe, 79 min, Sprache: türkisch, Untertitel: deutsch, DCP, FSK: ab 0 Jahren

  • B&R: Ceyda Torun
  • K: Charlie Wuppermann
  • S: Mo Stoebe
  • M: Kira Fontana
  • mit: Sari, Bengü, Aslan Parcasi, Psikopat, Deniz, Gamsiz, Duman u.a.
  • V: Weltkino

Im Internet findet sich eine Flut an Bildern von Katzen, die sich in Wollknäueln verheddern, von der Sofakante rutschen oder einfach nur faul auf der Fensterbank liegen. Nun also auch noch ein Film über Katzen, denkt man sich zunächst bei Ceyda Toruns Dokumentarfilm Kedi. Denn auch dieser richtet seinen Blick auf die niedlichen Vierbeiner und begleitet sie auf ihren alltäglichen Streifzügen durch die Straßen Istanbuls. Doch während die Kamera den Katzen durch verwinkelte Gassen, über Marktplätze, zum Hafen und sogar in Restaurants folgt, vollzieht sich eine ganz eigene Annäherung an diese Stadt, in der die Katzen fester Bestandteil der Gesellschaft sind. Istanbul wird als Stadt der Katzen sichtbar, die hier wie Grenzgänger zwischen einer gezähmten und wilden Welt erscheinen. so