19. Dezember 2019
20:15 Uhr

Programm

Hauptfilm

Bild für den Film Les Éclats (Ma gueule, ma révolte, mon nom)

Les Éclats (Ma gueule, ma révolte, mon nom)

Inhalt

In Les Éclats (Ma gueule, ma révolte, mon nom) verarbeitet Sylvain George Ausgestoßenes in (mindestens) zweierlei Hinsicht: die collagenhaft zusammengesetzten Filmsequenzen speisen sich aus jenem Material, das nicht in seinem im Vorjahr erschienenem Film Qu’ils reposent en colère (Des figures des guerres I) einging, übrig blieb. Beleuchtet wird die menschenunwürdige Situation jener Ausgestoßenen, die in Calais Tag für Tag auf ein besseres Leben hoffen müssen. Skandierend wie skandalisierend werden groteske Szenerien des Alltags – gemeinsames Kochen, Toilette im Freien, Gebete, Polizeikontrollen, Versuche des Fort- und Weiterkommens – im Ausnahmezustand gezeigt. lk

Vorstellung im ExZess
(Leipziger Straße 91)

technische Angaben

Land
Frankreich
Jahr
2011
Länge
84 Minuten
Sprachfassung
französisch
Untertitel
englisch
Farbe
schwarz-weiß/Farbe
Format
DVD

Stab

R,K&S
Sylvain George
M
Diabolo
V
Noir Production

Vorfilm

Bild für den Film Les Nuées (My black mama’s face) #1 et 2

Les Nuées (My black mama’s face) #1 et 2

Inhalt

In einem leer stehenden, heruntergekommenen Haus in Calais wird versucht, einen Alltag im Ausnahmezustand der Flucht zu führen: ein Zelt wird aufgeschlagen, Kaffee gekocht, ein Kind gewiegt. Inzwischen dieser trostlosen Szenerie die Rezitation eines Gedichts von Ad Nauseam, gelesen von Valérie Dréville. lk

technische Angaben

Land
Frankreich
Jahr
2012
Länge
7 Minuten

Stab

R,K&S
Sylvain George
V
Noir Production