16. Dezember 2019
20:15 Uhr

Hauptfilm

Bild für den Film Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen

Îmi este indiferent dac? în istorie vom intra ca barbari
(Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen)

Inhalt

Unter Ion Antonescu, der im Titel des Filmes zitiert wird, wurden hunderttausende rumänische Juden, Sinti und Roma deportiert. Ein Umstand, der bis heute in Rumänien von vielen verdrängt wird, während Antonescus Rolle im Zweiten Weltkrieg dagegen gerne glorifiziert wird. Daher plant die junge Regisseurin Mariana Marin eine radikale Performance, eine detaillierte Rekonstruktion des Massakers in Odessa mit den Mitteln des Theaters, um an Rumäniens Beteiligung am Holocaust zu erinnern. Erwartungsgemäß ist von ihrem Ansinnen nicht jeder begeistert; angefangen bei ihren Statisten bis hin zu Politikern, die die Aufführung verhindern wollen.

Wider das Vergessen inszeniert Radu Jude einen komplexen wie klugen Film, der zwischen Schrecken und seinem ironischen Humor changiert. mu

technische Angaben

Land
Rumänien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Tschechien
Jahr
2018
Länge
139 Minuten
Sprachfassung
rumänisch
Untertitel
deutsch
Farbe
Farbe
Format
DCP

Stab

B&R
Radu Jude
K
Marius Panduru
S
Catalin Cristutiu
D
Ioana Iacob, Alexandru Dabija, Alex Bogdan, Ilinca Manolache, Erban Pavlu u. a.
V
Grandfilm