20. April 2015
20:15 Uhr

Programm

Hauptfilm

Bild für den Film Ida

Ida

Inhalt

Kurz vor Ablegen ihres Gelübdes erfährt die Novizin Anna (Agata Trzebuchowska), die als Waise im Kloster aufwuchs, dass sie eine Tante in Warschau hat. Diese soll sie vor ihrer endgültigen Aufnahme in den Orden aufsuchen, um mehr über ihre Familie zu erfahren. Was sie jedoch von der selbstbewussten und freiheitsliebenden Wanda (Agata Kulesza) erfährt, bringt ihre Welt ins Wanken: Sie sei Jüdin und ihr richtiger Name laute Ida. Die Rückkehr ins Kloster erscheint fragwürdig. Und so machen sich die beiden auf den Weg, um das Grab der Eltern zu suchen. Ida ist ein stilles Roadmovie, dem es gelingt, in breit kadrierten Schwarz-Weiß-Aufnahmen die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach ihrer Vergangenheit eindrucksvoll zu bebildern. [ak]

In Kooperation mit dem Freundeskreis Frankfurt/Krakau – Deutsch-Polnische Gesellschaft

technische Angaben

Land
Polen/DK
Jahr
2013
Länge
80 Minuten
Sprachfassung
polnisch
Untertitel
deutsch
Farbe
schwarzweiß
Format
DCP
FSK
0

Stab

R
Pawe³ Pawlikowski
B
Pawe³ Pawlikowski, Rebecca Lenkiewicz
K
£ukasz ¯al, Ryszard Lenczewski
S
Jaros³aw Kamiñski
D
Agata Kulesza, Agata Trzebuchowska, Dawid Ogrodnik, Joanna Kulig u.a.
V
Arsenal

Vorfilm

Bild für den Film Tango

Tango

Inhalt

Das Leben in all seinen Facetten läuft an uns vorbei: Liebe, Geburt, Kindheit, Familie, Arbeit, Hobby, Alter, Tod... Im Rhythmus des Tanzes.

technische Angaben

Land
Animationsfilm, Polen
Jahr
1981
Länge
8 Minuten
Sprachfassung
ohne Dialog
Farbe
Farbe
Format
DCP
FSK
0

Stab

B,R&K
Zbigniew Rybczynski