21. Oktober 2019
20:15 Uhr

Programm

Hauptfilm

Bild für den Film Ray & Liz

Ray & Liz

Inhalt

Das Leben einer Arbeiterfamilie in den Midlands Englands während der Thatcher-Ära. Der Alltag von Ray und Liz sowie ihren Söhnen Richard und Jason ist geprägt von Armut, Alkoholismus und Resignation.

Nüchtern und ohne voyeuristischen Blick fängt Richard Billingham in seinem Debütfilm den Alltag und das Aufwachsen an jenem Ort ein, an dem die Politik Thatchers viele Menschen im Stich gelassen hat. Hierbei führt er seine vorangegangene autobiographische Fotoreihe »Ray’s a Laugh« fort, in welcher er den Alltag seiner Eltern festhielt, und erweckt die Bilder auf analogem 16mm-Film im 4:3-Format zum Leben.

Zusammen mit Mark Jenkins Bait gehört Ray & Liz im diessemestrigen Kinoprogramm zu den Vertretern eines aktuellen britischen Kinos, welches die große Tradition des sozialen Realismus, besonders geprägt durch Ken Loach und Mike Leigh, mit neuen Mitteln fortsetzt. ek

technische Angaben

Land
Großbritannien
Jahr
2019
Länge
108 Minuten
Sprachfassung
englisch
Untertitel
deutsch
Farbe
Farbe
Format
DCP
FSK
12

Stab

B&R
Richard Billingham
K
Daniel Landin
S
Tracy Granger
M
Dusty Springfield, Siouxsie and the Banshees, Musical Youth, Fine Young Cannibals u. a.
D
Ella Smith, Justin Salinger, Deirdre Kelly, Patrick Romer, Tony Way u. a.
V
Rapid Eye Movies

Vorfilm

Bild für den Film Arme Leute

Arme Leute

Inhalt

Leute rennen einem Topf voller Gold hinterher, der vielleicht leer ist und möglicherweise noch nicht mal mehr ein Topf. Wichtig ist: Sie rennen völlig besessen etwas hinterher, von dem sie glauben, dass es ’was verändern würde. Tut’s aber nicht. Nicht so. Wer sich verändert, ist der Zuschauer, hoffentlich.(Quelle: Deutsche Kinemathek)

technische Angaben

Land
Deutschland
Jahr
1963
Länge
8 Minuten
Farbe
Farbe

Stab

R
Vlado Kristl
V
Deutsche Kinemathek