20. Mai 2019
20:15 Uhr

Hauptfilm

Bild für den Film The Illiac Passion

The Illiac Passion

Inhalt

Lose auf der Tragödie Der gefesselte Prometheus von Aischylos beruhend, lässt der griechisch-US-amerikanische Avantgarde-Filmemacher Gregory J. Markopoulos seinen Prometheus durch die Underground-Szene New Yorks der 1960er-Jahre wandeln. Er trifft auf weitere Gestalten der griechischen Mythologie, die von nicht minder mythisch erscheinenden Schlüsselfiguren jener Subkultur (Andy Warhol tritt als Poseidon auf einem Hometrainer auf) verkörpert werden.

Überlagerungen, Mehrfachbelichtungen und Parallelmontagen zeitlich gestreckter, simpel-sinnlicher Szenen lassen Prometheus, der allein an sein Begehren gefesselt zu sein scheint, und die ihn Begehrenden ineinander(über)gleiten. Dank Robert Beavers, der Markopoulos’ Nachlass regelt, dürfen wir diese äußerst seltene 16mm-Kopie zeigen. [lk]

selten zu sehende Kopie aus der Schweiz!

technische Angaben

Land
US
Jahr
1967
Länge
90 Minuten
Sprachfassung
englisch
Farbe
Farbe
Format
16mm

Stab

R,K&S
Gregory Markopoulos
B
Gregory Markopoulos nach Aischylos
D
Richard Beauvais, David Beauvais, Robert Alvarez, Taylor Mead, Jack Smith, Andy Warhol u.a.
V
The Temenos Archive Zürich