20. Oktober 2018
20:00 Uhr

Hauptfilm

Der 24. Stock

Inhalt

Rosa von Praunheim nimmt sich in seinem bissigen Agitationsfilm die Wohnhochhäuser am Frankfurter Berg vor. Zunächst schildert er die Lebensrealität seiner Mutter und anderer Bewohner im 24. Stock. Die schöne Aussicht ist genauso Thema wie die Einsamkeit oder die Angst vor handtaschenklauenden GIs. Die abschließende Forderung, sich selbst zu helfen, leitet über zum 2. Teil, der nun mit den Urhebern der Hochhaus-Misere abrechnet: mit der vermietenden Neuen Heimat und den Stadtpolitikern. Aber es gibt Alternativen, wie Besuche in schmucken holländischen Wohnsiedlungen und bei den organisierten Grauen Panthern in San Francisco zeigen. Nicht zuletzt mit seinen gemalten Verbesserungsvorschlägen passt der Film zur aktuellen Debatte über das Neubaugebiet in Frankfurts Norden. [Text: Filmkollektiv Frankfurt] Eintritt: 6 €, ermäßigt 5 €

Im Rahmen der Filmreihe Architektur und Stadtentwicklung in Frankfurt des Filmkollektiv Frankfurt.

technische Angaben

Land
BRD
Länge
173 Minuten
Sprachfassung
deutsch
Untertitel
-
Farbe
Farbe
Format
DCP

Stab

B&R
Rosa von Praunheim
K&S
Bert Schmidt, Rosa von Praunheim
M
Hector Berlioz