16.04.18
20:15 Uhr

The Running Jumping & Standing Still Film

GB, 1959, schwarz-weiß, 11 min, Sprache: ohne Dialog, 16mm

  • B&R: Richard Lester, Peter Sellers
  • V: Kinemathek Hamburg

»Diese in zwei Tagen gedrehte frühe gemeinsame Arbeit von Peter Sellers, Richard Lester und Spike Milligan ist das vollendete Beispiel einer surrealistischen Komödie. die diversen Helden werden lächerlichen Katastrophen, übertriebenen Trugschlüssen und keystoneschen Prügeln ausgesetzt, dies vor dem Hintergrund eines Waldes. So gut wie ohne Kosten hergestellt, beweist der Film einmal mehr, dass Begabung wichtiger ist als Geld.« [Amos Vogel]

Good Time

US, 2017, Farbe, 100 min, Sprache: englisch, Untertitel: deutsch, DCP, FSK: ab 12 Jahren

  • R: Josh + Benny Safdie
  • B: Josh Safdie, Ronald Bronstein
  • K: Sean Price Williams
  • S: Benny Safdie, Ronald Bronstein
  • M: Oneohtrix Point Never, Iggy Pop
  • D: Robert Pattinson, Jennifer Jason Leigh, Benny Safdie, Taliah Webster, Barkhad Abdi u.a.
  • V: temperclayfilm

Bei einem missglückten Banküberfall wird Constantines jüngerer Bruder von der Polizei gefasst und ins Gefängnis gebracht. In einer Nacht voller Adrenalin beginnt für Constantine eine Odyssee durch New Yorks Unterwelt und ein spannungsgeladenes Spiel auf Zeit bei dem Versuch, seinen Bruder gegen die Zahlung einer Kaution aus dem Gefängnis zu holen.

Aber der Plot ist nebensächlich. In diesem Fiebertraum geht es um Geschwindigkeit, Farbe, Musik und Irrsinn. Insbesondere der Cannes-prämierte Soundtrack von Oneohtrix Point Never (mit Gaststar Iggy Pop) verwandelt den Film in einen endlosen Trip. Oder wie es Hauptdarsteller Robert Pattinson ausdrückte: Good Time ist ein »geistesgestörter Hardcore-Psychopath von einem Bankräuberfilm«. [kb] Trailer