08. Januar 2018
20:15 Uhr

Programm

Hauptfilm

Bild für den Film Die Misandristinnen

The Misandrists
(Die Misandristinnen)

Inhalt

Wir schreiben das Jahr 1999. Irgendwo in Ger(wo)many plant die von Big Mother angeführte Terrorzelle »Army of Lovers« die Umsetzung ihrer totalen feministischen Utopie : eine Welt ohne Männer. Neben dem Unterricht in parthenogentischer Reproduktion und nuancierten Diskussionen zum Zerfall des Patriarchats werden lesbische Pornos gedreht, die als Propagandamittel für das anarchistische Ziel eingesetzt werden sollen. Doch plötzlich taucht ein junger verletzter Deserteur auf, der sich Refugium suchend an die Frauengruppe wendet. Die Dinge spitzen sich zu, und die essentialistische Logik der Geschlechtertrennung beginnt zu bröckeln …

Bruce LaBruce ist berühmt-berüchtigt für seine explizite Ästhetik und unermüdlichen Tabubrüche. Unterhaltsam und dabei sarkastisch, natürlich so queer wie möglich – The Misandrists ist subversiver Trash vom Feinsten, gespickt mit filmischen Referenzen. A(wo)men. [eb]

technische Angaben

Land
DE
Jahr
2017
Länge
91 Minuten
Farbe
Farbe
Format
DCP

Stab

B&R
Bruce LaBruce
K
James Carman
S
Judy Landkammer
D
Susanne Sachße, Viva Ruiz, Kembra Pfahler, Caprice Crawford, Grete Gehrke, Til Schindler u.a.
V
Salzgeber

Vorfilm

Bild für den Film Pyongyang Robogirl

Pyongyang Robogirl

Inhalt

Ein Tag einer Verkehrskontrolleurin im hektischen Pjöngjang.

technische Angaben

Land
FI
Jahr
2002
Länge
4 Minuten
Farbe
Farbe

Stab

R 
S. Ruippo, J. Hokkanen
V 
Kurzfilmagentur Hamburg