10.07.17
20:15 Uhr

Thriller

GB, 1979, schwarzweiß, 33 min, Sprache: englisch, Untertitel: deutsch, 16mm

  • B,R,K&S: Sally Potter
  • V: arsenal-Institut

Thriller ist ein feministischer »Mystery-Film«, dessen Heldin, Mimi, die Tatsachen zusammensetzt, die sich hinter ihrem eigenen Tod in der Oper La Bohème verbergen. Geschichte soll die Produktion von Ideologie durch Fiktion sichtbar machen, insbesondere durch die Motive der romantischen Liebe und des Todes, und Verbindungen zwischen dieser Thematik und der materiellen Produktion herstellen.

Meine Schwester

Originaltitel: À ma sœur!

FR/IT, 2001, Farbe, 95 min, Sprache: französisch, Untertitel: deutsch, 35mm, FSK: ab 16 Jahren

  • B&R: Catherine Breillat
  • K: Yorgos Arvanitis
  • S: Pascale Chavance
  • D: Anaïs Reboux, Roxane Mesquida, Libero De Rienzo, Arsinée Khanjian, Romain Goupil u.a.
  • V: Salzgeber

Die schwesterliche Zweisamkeit von Elena und Anaïs scheint im Sommerurlaub vom Zerwürfnis bedroht. Die fünfzehnjährige Elena wagt ein erstes erotisches Abenteuer mit einem italienischen Studenten, während die drei Jahre jüngere Anaïs dazu neigt, ununterbrochen zu essen (der englische Verleihtitel Fat Girl betont dies im übrigen auf herausragende Weise).

Catherine Breillat ist bekannt für ihre filmischen Provokationen. Der äußerst freizügige Coming-of-Age-Film À ma soeur! konfrontiert sexuelle Hoffnungen und Eifersüchte entlang dem Porträt zweier jugendlicher Schwestern : »Ich wollte dieser Art totaler Komplizenschaft auf den Grund gehen, die neben der ebenfalls vorhandenen Grausamkeit bestehen kann.«

Der 33-minütige Moyen-métrage Thriller von Sally Potter erweitertet den Abend zu einem kleinen Double Feature. [eb]