07.06.17
20:15 Uhr

Tape Generations

NL, 2011, Farbe, 3 min, Sprache: ohne Dialog, DCP

  • R: Johan Rijpma
  • V: KFA Hamburg

Was tun Klebebänder, wenn ihnen keiner zuschaut?

Die andere Seite der Hoffnung

Originaltitel: Toivon tuolla puolen

FI, 2017, Farbe, 98 min, Sprache: finnisch, Untertitel: deutsch, DCP 35mm, FSK: ab 6 Jahren

  • B&R: Aki Kaurismäki
  • K: Timo Salminen
  • S: Samu Heikkilä
  • D: Sherwan Haji, Sakari Kuosmanen, Janne Hyytiäinen, Ilkka Koivu, Simon Hussein Al-Bazoon, Niroz Haji, Kaija Pakarinen u.a.
  • V: Pandora

Aki Kaurismäki skizziert in seinem neuesten Film Die andere Seite der Hoffnung zwei Lebenslagen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Da gibt es einmal Khaled, der aufgrund des Bürgerkriegs in seiner Heimat Syrien fliehen muss, Asyl in Finnland beantragt und hofft, seine auf der Flucht verlorene Schwester Miriam wiederfinden zu können. Auf der anderen Seite den schon etwas betagten Wikström, der seine Frau verlässt und den Verkauf von Hemden aufgibt, um eine heruntergekommene Kneipe zu übernehmen. Nachdem Khaleds Asylantrag abgelehnt wird, taucht er unter – und trifft auf Wikström, bei dem er Arbeit und Unterschlupf findet. Ein Film, der in der eigentümlichen Kaurismäki-Ästhetik düster-komisch Fragen des Fremden, der globalen Ungerechtigkeit und der Menschlichkeit behandelt. [lk] Trailer

Bei uns auf 35mm!