27. Januar 2017
20:00 Uhr

Hauptfilm

Bild für den Film Erhobenen Hauptes – (Über)Leben im Kibbuz Ma‘abarot

Erhobenen Hauptes – (Über)Leben im Kibbuz Ma‘abarot

Inhalt

Der Film erzählt die Lebensgeschichten von fünf Personen, deren Kindheit in Deutschland ein abruptes Ende fand, als sie zwischen 1932 und 1945 der Verfolgung der Nazis entflohen und als Überlebende des Holocaust ein neues Leben im Kibbuz Ma’abarot in Israel begannen. Dabei werden die unterschiedlichen Wege nachgezeichnet, die die ProtagonistInnen in den Kibbuz führten, und geschildert, wie sie ihn als einen gemeinschaftlich-sozialistisch organisierten Ort aufbauten. Die Dokumentation gibt einen offenen Einblick auf das Leben im Kibbuz und zeigt, wie er für viele Überlebende eine Heimat wurde, in der sie bis heute leben. Der Film der Projektgruppe DocView erzeugt so einen Zeitzeugenbericht über den Versuch eines Lebens in Solidarität und Gemeinschaft.

AStA zu Gast in der Pupille; Eintritt frei!

technische Angaben

Land
Deutschland/Israel
Jahr
2013
Länge
96 Minuten
Sprachfassung
hebräisch
Untertitel
deutsch
Farbe
Farbe/schwarzweiß
Format
Blu-ray
FSK
12

Stab

R
Filmgruppe DocView
mit
Zvi Cohen, Hanni Aisner, Ora Lahisch, Joav Burstein, Hannah Schalem u.a.
V
DocView