15. Juni 2016
20:15 Uhr

Programm

Hauptfilm

Bild für den Film Mary & Max

Mary & Max

Inhalt

Die achtjährige Australierin Mary fühlt sich einsam. In der Schule wird sie ausgegrenzt, und ihre Eltern sind mit Sherrytrinken und Tiere ausstopfen beschäftigt. Also sucht sie sich aus dem Telefonbuch einen amerikanischen Brieffreund aus. Der 44-jährige New Yorker Max fühlt sich auch einsam und zwischen den beiden entwickelt sich eine langjährige Korrespondenz. Es geht es unter anderem um Schokolade, tote Goldfische, echte Freundschaft und das Asperger-Syndrom, welches bei Max diagnostiziert wird. Er ist gerne Aspie und findet absolut nicht, dass er einer »Heilung« bedarf, wie sein Therapeut manchmal sagt. Wir zeigen den schwarzhumorigen, aber ebenso warmherzigen Film anlässlich des Autistic Pride Day am 18. Juni. [ls]

In Kooperation mit dem Autonomen Inklusionsreferat

technische Angaben

Land
Australien
Jahr
2009
Länge
92 Minuten
Sprachfassung
englisch
Untertitel
deutsch
Farbe
Farbe/schwarz-weiß
Format
DCP
FSK
12

Stab

Buch & Regie
Adam Elliott
Kamera
Gerald Thompson
Schnitt
Bill Murphy
Musik
Dale Cornelius
Darsteller
Mary Daisy Dinkle, Max Jerry Horowitz, Damian Popodopoulos, Vera Lorraine Dinkle u.a.
Verleih
MFA+

Vorfilm

Bild für den Film Tape Generations

Tape Generations

Inhalt

Was tun Klebebänder, wenn ihnen keiner zuschaut?

technische Angaben

Land
NL
Jahr
2011
Länge
3 Minuten
Sprachfassung
ohne Dialog
Farbe
Farbe
Format
DCP

Stab

R
Johan Rijpma
V
KFA Hamburg