Wir haben den Spielbetrieb wieder aufgenommen! Mit einem kleinen Sommer(ferien)-Programm können wir uns an die neuen Umstände gewöhnen. Mit Semesterbeginn im November bieten wir dann wieder ein reguläres Programm an.

Für die Corona-Abstandsregeln erweist sich der große Festsaal des Studierendenhauses als durchaus vorteilhaft, so dass wir euch (maximal) 42 Sitzplätze zur Verfügung stellen können. Aufgrund der reduzierten Platzzahl bieten wir ab sofort die Möglichkeit, drei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung über unsere Webseite kostenlos Tickets zu reservieren. Die Bezahlung der reservierten Tickets erfolgt an der Abendkasse. Nicht abgeholte Tickets gehen 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn wieder in den Verkauf.

Die aktualisierten Öffnungszeiten des Studierendenhauses sowie das Hygienekonzept des AStAs können hier eingesehen werden: Hygienekonzept des AStA. Das Hygienekonzept für unsere Veranstaltungen baut auf dem Hygienekonzept des AStA auf und kann hier heruntergeladen werden: Download Hygienekonzept der Pupille (pdf). Die wichtigsten Bestimmungen sind in Kurzfassung im folgenden aufgeführt:

  • Einlass im Freien vor dem Haupteingang des Studierendenhauses
  • Erfassung der Kontaktdaten bei Betreten des Hauses
  • Maskenpflicht (bis zum Sitzplatz)
  • Abstand halten
  • allgemeine Hygienebestimmungen
Für sorgfältige Hygiene im Thekenbereich und die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren, wird von uns gesorgt.

Herzlich willkommen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Euer Team der Pupille

06.10.2020
19:00 Uhr

Bild für den Film Fesseln spürt wer sich bewegt

Fesseln spürt wer sich bewegt

Fesseln spürt wer sich bewegt porträtiert das Hüttendorf, das 1980 im Zuge der Proteste gegen den Bau der Startbahn West im Wald südlich von Frankfurt errichtet wurde.

weiter …

In Anwesenheit des Regisseurs Thomas Carlé. Are You Listening! Filme für Klimagerechtigkeit. Eine Filmreihe von Kinothek Asta Nielsen, Offenes Haus der Kulturen und Pupille.

13.10.2020
19:00 Uhr

Bild für den Film Oro Blanco

Doppelprogramm Oro Blanco und Love, Women and Flowers

Doppelprogramm mit zwei mittellangen Dokumentarfilmen im Rahmen von Are You Listening! Filme für Klimagerechtigkeit.

weiter …

Are You Listening! Filme für Klimagerechtigkeit. Eine Filmreihe von Kinothek Asta Nielsen, Offenes Haus der Kulturen und Pupille.

20.10.2020
19:00 Uhr

Bild für den Film Zwischenzeit (Gorleben 1982–1985)

Zwischenzeit (Gorleben 1982–1985)

Die Wendländische Filmkooperative blickt in der Doku-Fiktion Zwischenzeit auf den Atom-Widerstand in Gorleben in den Jahren 1981–1985.

weiter …

In Anwesenheit der Regisseurin Roswitha Ziegler. Are You Listening! Filme für Klimagerechtigkeit. Eine Filmreihe von Kinothek Asta Nielsen, Offenes Haus der Kulturen und Pupille.

27.10.2020
19:00 Uhr

Bild für den Film Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl

Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl

In Dark Eden begleitet Jasmin Herold Arbeiter*innen der Athabasca-Ölsande und reflektiert verständnisvoll die Ambivalenz zwischen ökonomischer Abhängigkeit und dem Bewusstsein für die verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt.

weiter …

Are You Listening! Filme für Klimagerechtigkeit. Eine Filmreihe von Kinothek Asta Nielsen, Offenes Haus der Kulturen und Pupille.

03.11.2020
19:00 Uhr

Bild für den Film Are You Listening!

Are You Listening!

Die Einwohner von Sutarkhali leben seit 2 Jahren auf einem Deich, da ihr Dorf an der Küste Bangladeschs im Jahr 2009 vom Zyklon Aila überflutet wurde. Shunte Ki Pao! ist ein humanistischer Blick auf das Leben derjenigen, die schon heute von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind und ein Apell endlich zuzuhören!

weiter …

Are You Listening! Filme für Klimagerechtigkeit. Eine Filmreihe von Kinothek Asta Nielsen, Offenes Haus der Kulturen und Pupille.